News

111 Gründe den FC O8 Homburg zu lieben - Lesung mit Roland Röder

Mittwoch, 24. Januar 2018 20 h, Rote Zora Merzig


Großes entsteht im Kleinen: Ohne den Traditionsverein FC 08 Homburg, der in den 80ern sogar in der Bundesliga spielte, wäre Fußball-Deutschland um einiges ärmer. Die Grün- Weißen fehlen in keinem fußballhistorischen Rückblick, sei es das erste Profitor von Miroslav Klose, der erfolgreiche Einsatz der Abseitsfalle bereits in den 70ern oder die legendäre Kondomwerbung in den 80ern.

Der Autor nimmt die Leserin und den Leser mit in die Welt des kleinen, aber feinen FC 08 Homburg und präsentiert Wissenswertes und aufregende Geschichten rund um den Traditionsverein.

111 Gründe den FC O8 Homburg zu lieben - Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt

Lesung mit Roland Röder

Mittwoch, 24. Januar 2018 20 Uhr
Buchhandlung Rote Zora, Poststr. 22, Merzig

Eintritt incl. Bier und Brezel : 6,-€
Um Anmeldung wird gebeten.

 

ROLAND RÖDER, geboren 1963, ist aktiver Fan des FC 08 Homburg, seit 20 Jahren regelmäßiger Stadiongänger, davor träumte er zehn und mehr Jahre von seiner heimlichen Liebe, bis es endlich geschah. Und jetzt muss die Liebeserklärung raus. Beruflich ist er Geschäftsführer der bundesweit arbeitenden NGO Aktion 3.Welt Saar e. V. und Autor der Gartenkolumne »Krauts & Rüben. Der letzte linke Kleingärtner«.


Weil Miroslav Klose dort sein erstes Tor im Profifußball erzielte.
Weil die Farben Grün-Weiß einfach freundlich sind.
Weil einer der Ultras eine Fangrotte statt einer Mariengrotte hat.
Weil ich beim ersten und zweiten Mal im Waldstadion fremdging.
Weil man für diesen Verein auch die Geburtstagsfeier seines Kindes verlegt.
Weil meine Frau dort Stadionverbot hat – von mir.
Weil dort die Abseitsfalle erfolgreich umgesetzt wurde.
Weil ich einmal doppelt zu Tränen gerührt war. Damals.
Weil in Homburg Frauen ins Stadion dürfen.
Weil »Fever Pitch« international ist.
Weil hier viele Liebesbeziehungen entstanden – zu zweit, aber eigentlich zu dritt.
Weil Fritz immer an der gleichen Stelle steht.
Weil die Bahn bei Auswärtsspielen pünktlich ist.
Weil »Erste Runde Krankenschein« einfach ein geiler Song ist.
Weil keiner schöner jubelt als Kai Hesse.
Weil Fans heilig sind und nur der Vorstand Fehler macht.

Roland Röder:
111 Gründe den FC O8 Homburg zu lieben - Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt
Schwarzkopf + Schwarzkopf, 978-3-86265-685-1, 9,99 €

 "Das Buch enthält Storys über Fans, Spieler, Menschen, die dem FC 08 Homburg auf immer liebevolle Weise verbunden sind, über skurrile Situationen, über magische Momente … über die unwiderstehliche Anziehungskraft des großartigsten Fußballklubs der Welt. Und es erzählt Geschichten von Menschen, die sich im Waldstadion lieben lernten. Was kann es Schöneres geben. Eine Liebe fürs Leben, also einen Fußballverein, und einen lieben Menschen für die Stunden, wenn dich dein Verein enttäuscht, was aber nur selten passiert. Als Fußballfan ist man jedenfalls nie allein. (…) Mancher Start in eine Fankarriere verläuft nicht geradlinig. Nach langen Jahren des stillen Fanseins war ich 1993 das erste Mal an dem Ort, der in den Jahren danach für mich zu einem Mythos und zu einer Heimat der besonderen Art werden sollte: dem Waldstadion Homburg. Es war ein Flutlichtspiel, und ich stand – nein, nicht im Fanblock – im Gästeblock, was beim Jubeln an der falschen Stelle Probleme bereiten konnte."
Roland Röder


Suchen

Buchhandlung Rote Zora Merzig
Poststraße 22
66663 Merzig
Tel. (06861) 75599
Fax (06861) 780769
info@rotezora.de

Öffnungszeiten Merzig:
Montag-Freitag: 9-18.30 h
Samstag: 9-15 h


Buchhandlung Rote Zora Losheim
Trierer Straße 3
66679 Losheim am See
Tel.: (06872) 91577
Fax.: (06872) 91579
losheim@rotezora.de

Öffnungszeiten Losheim:
Montag-Freitag:
9.00-12.30 h, 14-18 h
Samstag: 9-13 h



Dienstag, 27. Februar 2018 19.30 h, Rote Zora Losheim


>...mehr

Mittwoch, 24. Januar 2018 20 h, Rote Zora Merzig


>...mehr

Ausstellung 5.2.-24.2.2018, Rote Zora Merzig


>...mehr

… ist das Zeichnen von kunstvollen Buchstaben


>...mehr

Warum die Rote Zora die roten Wagenbach-Bändchen liebt ...


>...mehr